Gerhard Tartsch seit 60 Jahren Mitglied der Feuerwehr Wendhausen

Bei Jahreshauptversammlung gibt es nach einem arbeitsreichen Jahr Ehrungen und Beförderungen

 

 

(dsc) Zur 97. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wendhausen konnte Ortsbrandmeister Axel von Bechtold zahlreiche Kameraden und Freunde der Feuerwehr im Gasthaus Leinemann begrüssen.

Das Kommando gab der Versammlung einen Überblick über das Dienstgeschehen des vergangenen Jahres. Es wurden insgesamt 12 Übungen auf Orts- und Gemeindeebene durchgeführt, hinzu kamen 12 Dienste zur Vorbereitung auf Wettkämpfe und neun Übungsabende mit der Technischen Einsatzleitung (TEL), welche bei der Berufsfeuerwehr in Hildesheim steht und im Einsatzfall von den Kameraden aus Wendhausen und Neuhoff im gesamten Landkreis bedient wird. Zu insgesamt acht Einsätzen mussten die Kameraden ausrücken. Hierbei handelte es sich um drei Brandeinsätze, drei Hilfeleistungen und zwei Einsätze die sich schließlich als falscher Alarm herausstellten.

Die Jugendfeuerwehr, die derzeit aus 21 Mädchen und Jungen aus Wendhausen, Wöhle und Ottbergen besteht, hat insgesamt 50 Dienste verrichtet, die sich in Unterricht, Übungen und Wettkämpfe aufteilten. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: So gab es beispielsweise Fahrten ins Badeland nach Wolfsburg und in den Heidepark nach Soltau. Außerdem gab es Zeltlager in Niemegk und auf der Insel Fehmarn.

Gegen Ende der Versammlung konnten einige Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen werden. Daniel Czempisz wurde zum Feuerwehrmann ernannt, Dirk Bruckuf zum Oberfeuerwehrmann befördert. Dirk Schulze und Alexander Zellmer erhielten Beförderungsurkunden zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Matthias Ohse und Lars Engelke zum Oberlöschmeister und der stellvertretende Ortsbrandmeister Alexander Meyer zum Ersten Hauptlöschmeister.

Axel von Bechtold und Herbert Sundermeyer wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt, Gerhard Tartsch erhielt eine Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft. Weil er sich in dieser Zeit stets vorbildlich für die Feuerwehr Wendhausen eingesetzt hat, beantragte das Ortskommando die Ehrenmitgliedschaft für ihn. Da von Seiten der Gemeinde dem nichts entgegenstand, konnte Gemeindebrandmeister Peter Notka diesen Vorschlag vor der Versammlung zur Abstimmung stellen. Auf den einstimmigen Beschlusses der Versammlung konnte er im Anschluss Gerhard Tartsch zum Ehrenmitglied der Gemeindefeuerwehr Schellerten, Ortfeuerwehr Wendhausen, ernennen.

Im Anschluss an die Versammlung verbrachten die Anwesenden noch einige gemütliche Stunden in der Gastwirtschaft und widmeten sich bei Speis und Trank der Kameradschaftspflege.

 

Von links nach rechts: Alexander Meyer, August Ludolf Olms, Ingeborg Peine, Peter Notka, Gerhard Tartsch, Herbert Sundermeyer, Axel von Bechtold

Von links nach rechts: Alexander Meyer, August Ludolf Olms, Ingeborg Peine, Peter Notka, Gerhard Tartsch, Herbert Sundermeyer, Axel von Bechtold

 

 

 

 

One thought on “Gerhard Tartsch seit 60 Jahren Mitglied der Feuerwehr Wendhausen
  1. Pingback: Lars engelke | Seidoch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− drei = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>